Tagesstätte

In der Tagesstätte des HPZ lernt der behinderte Mensch lebenspraktische Fähigkeiten anzuwenden, Rücksicht und Gefühl für andere zu entwickeln und Möglichkeiten für eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu finden. Es geht nicht um bloße Betreuung , sondern um eine Sinn- und Werteerfahrung und um die Ganzheitlichkeit des Menschen mittels individuell ausgearbeiteter Förderpläne für Bereiche wie:

  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Bewegungserziehung
  • Förderung einer größtmöglichen Selbstständigkeit
  • Sprachförderung
  • Ausdauer und Konzentration
  • Sozialverhalten
 
 

Unser Team besteht aus pädagogischen und therapeutischen Personal:

  • Diplompädagogin
  • Motopädagogen*innen
  • Heilerziehungspfleger*innen
  • Erzieher*innen
  • Kinderpfleger*innen
  • Psychologin
  • Logopäden*innen
  • Ergotherapeuten*innen
  • Physiotherapeuten*innen
  • Klangtherapeut

Klangtherapie

Bei der Arbeit mit Klangschalen handelt es sich um eine mehr als 2.500 Jahre alte Heilmethode aus Tibet. Bei der Klangarbeit nach Walter Häfner werden 9 bzw. 13 Schalen nach einem bestimmten System unter einbeziehung von Zimbeln, Gongs, Regenrohr, Oceandrum u.ä. gespielt. Dadurch entsteht ein „Klangteppich“. Diese reinigende und energetisierende Wirkung der Klänge löst im körperlichen Bereich Blockaden und Spannungen. Dies führt zu einem Zustand der Entspannung, Gelassenheit und tiefen inneren Frieden.

 
Menü